Geogitter verkürzt Erdbauarbeiten um mehr als 40 Prozent

Geogitter verkürzt Erdbauarbeiten um mehr als 40 Prozent

Dämme müssen verstärkt, Untergründe ertüchtigt oder Erdfälle überbrückt werden. Durch Extremwetterereignisse steigt der Bedarf für die Bodenbewehrung weiter an. Hochzugfeste Geogitter können solche Arbeiten wesentlich vereinfachen. Das Secugrid® HS Geogitter von Naue ermöglicht mehr als 40 Prozent Zeitersparnis bei den aufwendigen Erdbauarbeiten.

Bei weichen oder setzungsempfindlichen Untergründen sind Erdarbeiten oft ein langwieriger Prozess. Der Boden muss in kleinen Schritten aufgeschüttet und der weiche Boden gegebenenfalls durch eine Tiefgründung entlastet werden. Diese Maßnahmen erfordern in der Regel viel Zeit und erhöhen die Kosten.

Secugrid® HS Geogitter vereinfachen und verkürzen die Erdbauarbeiten:

Mehr als 40 Prozent Zeitersparnis bei Dämmen auf weichen Untergründen
Hohe Zugfestigkeiten der Geogitter von bis zu 1200 kN/m erhöhen die langfristige Standsicherheit von Dammbauwerken. Die Geogitter nehmen hierbei einen Teil der Lasten auf, die der weiche Untergrund selbst nicht tragen kann. Setzungsdifferenzen werden vergleichmäßigt und größere Schütthöhen verringern die Bauzeit.

Bis zu 30 Prozent weniger Gründungselemente
Bewehrte Erdkörper über vertikalen Traggliedern dienen der Ertüchtigung von gering tragfähigem, setzungsempfindlichem Untergrund. Durch die hohe Zugfestigkeit der Geogitter können die Abstände der vertikalen Gründungselemente (Pfähle/Säulen) vergrößert werden. Wartezeiten für Konsolidierungsvorgänge können entfallen.

Sicherer Schutz gegen Erdfälle und Tagesbrüche
Die Geogitter werden in der Dammaufstandsfläche bzw. Aufschüttung verlegt und verhindern Bodeneinbrüche in der Sohle, reduzieren die Unfallgefahr und erhöhen die Systemsicherheit.

Hochzugfestes und robustes Geogitter
Secugrid® HS wurde speziell für geotechnische Anwendungen im Erdbau entwickelt, bei denen Zugfestigkeiten von mehr als 400 kN/m benötigt werden. Die gelegten Geogitter aus hochzugfesten Polyesterfilamenten mit einer Polyethylen-Schutzummantelung und verschweißten Knoten garantieren ein besonders robustes und langlebiges Bewehrungsprodukt. Im Vergleich zu anderen Geokunststoffen behält Secugrid® HS auch bei dauerhaften Belastungen eine hohe Langzeitzugfestigkeit und eine geringe Kriechneigung.

Extrem robust gegen Beschädigungen beim Einbau
Secugrid® HS ist gegenüber den hohen Beanspruchungen während der Einbauphase sehr robust und behält annähernd seine Ausgangsfestigkeit. In Feldversuchen wurde für Secugrid® HS 1200/100 R6 in einem gebrochenen Schotter (d85 < 35 mm) eine Festigkeitsabnahme von weniger als 3 % ermittelt.

Bauingenieure und Planer werden bei Planung und Ausführung unterstützt
Die Naue Unternehmensgruppe berät Bauingenieure und Planer auch bei der Bemessung, Auswahl und Anwendung von Geogittern. Zu den Leistungen zählen unter anderem Standsicherheitsberechnungen, Verlegepläne bis hin zur Ausführungsplanung.

  • Unser Secutex® Green hat die GaLaBau-Innovationsmedaille 2022 gewonnen

    Auszeichnung für Secutex® Green Naue erhält GaLaBau-Innovations-Medaille 2022 Gemeinsam klimafit in die Zukunft: Dieses Thema stand im Fokus…

  • Erneute Auszeichnung zum Weltmarktführer

    Erneute Auszeichnung zum Weltmarktführer

    Zum dritten Mal: Weltmarktführer Champion 2022 Bereits zum dritten Mal freut sich die Naue GmbH & Co KG…

  • Naue präsentiert Portal zur Planung von Regenrückhaltebecken

    Digitaler Spatenstich Naue präsentiert Portal zur Planung von Regenrückhaltebecken Wie können wir komplexe Bauvorhaben ganzheitlich planen? Mit…