Kolkschutz mit Geokunststoffen von Naue

Kolkschutz

Geokunststoffe mildern die Auswirkungen von fließenden Gewässern

Fließendes Wasser ist eine Herausforderung: Strömungen erodieren Deiche und wirbeln Sedimente auf. Sie kolken Böden an Brückenpfeilern aus. Sie waschen Strandpromenaden aus und schwächen die Infrastruktur. Um die Auswirkungen von fließendem Wasser abzuschwächen, werden Geokunststoffe in Wasserstraßen, Kanälen, Flüssen und an Flussufern eingebaut.

Kolkschutz mit Naue Geotextilien und geotextilen Sandcontainern in einem Fluss
Mit Sand gefüllte Geotextilsäcke werden als Kolkschutz verwendet

Zum Kolkschutz von Brückenpfeilern, Hafenmauern sowie anderen Wasserbaukonstruktionen werden geotextile Sandsäcke und -container (z. B. Secutex® Soft Rock) eingebaut. Ihre Filterstabilität und Langzeitbeständigkeit widerstehen der anhaltenden Wellenkraft und der Erosionskraft fließenden Wassers. Sie ermöglichen auch äußerst effiziente und ökonomische Lösungen, wenn örtlich vorkommende Böden in die Kolkschutzcontainer, -sandsäcke und -schläuche gefüllt werden können.

Besteht bereits ein Kolk, können geotextile Sandsäcke und -container eingebaut werden und füllen somit die Lücken. Robuste, mechanisch verfestigte Vliesstoffe (z. B. Secutex® H) sind beständig gegen die rauen Bedingungen vor Ort und verhindern weiteres Auskolken.

Sandgefüllte geotextile Container werden als Kolkschutz verwendet.
Querschnitt einer großen Wasserpumpenspeicherstation, abgedichtet mit Bentofix® GCL

Auch geosynthetische Abdichtungssysteme verhindern Bodenauswaschungen in Fließgewässern. In Bewässerungskanälen, wirtschaftlich genutzten Kanälen sowie Kraftwerkskanälen verbessern Kunststoffdichtungsbahnen und geosynthetische Tondichtungsbahnen den Wasserfluss und verhindern, dass Strömungen Erosionen im Kanalbett und an Böschungen verursachen.

Baumaßnahmen, die von derartigen Kolkschutzmaßnahmen profitieren, sind z. B. Dämme, Deiche, Kanäle und viele andere Anwendungen.

Bentofix® geosynthetische Tondichtungsbahnen und Carbofol® Kunststoffdichtungsbahnen werden als Abdichtungselement eingesetzt. In Abhängigkeit von den Einwirkungen des fließenden Wassers und den örtlichen Gegebenheiten können zusätzliche Geokunststoffe unterstützend zur Anwendung kommen.

Robuster GSC Geosynthetischer Sand Conatiner
Querschnitt einer großen Wasserpumpenspeicherstation, abgedichtet mit Bentofix® GCL

Ökologische und ökonomische Vorteile

Bei Infrastrukturmaßnahmen in und um Fließgewässer sind Naue Geokunststoffe langfristig leistungsfähig im Einsatz und reduzieren gleichzeitig die CO2-Bilanz während der Bau- und Betriebszeit. Der Einbau von Geokunststoffen (z. B. Carbofol® Kunststoffdichtungsbahn, Bentofix® geosynthetische Tondichtungsbahn, Secutex® H Vliesstoffe) kann die Wasserqualität verbessern und Auskolkungen verhindern. Werden mögliche Auskolkungen nachhaltig verhindert, verbessert dies auch die Lebensdauer des Bauwerks, reduziert den Wartungsaufwand und verringert letztlich Bodenauswaschungen und Wasserverunreinigungen.

Sandcontainer zum Schutz einer Flussbrücke
Querschnitt einer großen Wasserpumpenspeicherstation, abgedichtet mit Bentofix® GCL

Die Lebensdauer und Filterstabilität von Secutex® Soft Rock Sandcontainern verringert die Menge sonst zusätzlich notwendiger Verfüllmaßnahmen mit losem Bodenmaterial oder macht sie gar überflüssig. Da diese Geokunststoffe (gegenüber konventionellem Material) sehr leicht und somit effizient sind, werden deutlich weniger LKW-Lieferungen zur Baustelle benötigt.

Einige Bentofix® Produkte können auch unter sehr nassen Bedingungen und sogar unter Wasser eingebaut werden. So kann eine Wasserstraße während der Sanierung oder Bauarbeiten in Betrieb bleiben. Selbst unter widrigen Wetterverhältnissen kann sicher gearbeitet werden. Die Einbeziehung

von Naue Geokunststoffen kann in auskolkungsgefährdeten Bereichen Auskolkungen verhindern, indem sie die Bauwerke effizienter macht, die Wasserqualität und den Wasserzufluss verbessert, die Langzeitkosten minimiert und die Lebensdauer der Bauwerke verlängert.

Contact Naue

Reden wir über Ihr Projekt!

Kontakt aufnehmen