Loading...
Qualitätssicherung 2018-06-04T10:46:23+00:00

ISO 9001

ISO 50001

CE-marking

Durchgängige Produktions- und Produktüberwachung

Sämtliche eingehenden Rohstoffe, Fasern und Produkte, die wir zur Herstellung unserer Geokunststoffe benötigen, werden einer strengen Wareneingangskontrolle unterzogen.
Auch die von Lieferanten mitgeschickten Abnahmeprüfzeugnisse werden nach unseren Vorgaben kontrolliert. Erst danach erfolgt die Produktionsfreigabe. Während der Produktion unserer Geokunststoffe werden zusätzliche Qualitätssicherungsmaßnahmen durchgeführt.

Selbstverständlich ist der Bereich Qualitätssicherung aufbau- und ablauforganisatorisch eine von der Produktion unabhängige Abteilung. Nach Durchführung der im Qualitätssicherungsplan definierten Qualitätssicherungsmaßnahmen kann bei Bedarf ein Abnahmeprüfzeugnis nach DIN EN ISO 10204 erstellt werden. Diese Qualitätssicherungsmaßnahmen werden bei allen unseren Produkten unter Berücksichtigung der jeweils aktuell gültigen Normen und Regelwerke durchgeführt. Diese durchgängige Eigenüberwachung gewährleistet die Sicherstellung der Produktmerkmale und ermöglicht zudem eine lückenlose Dokumentation vom Rohstoff bis zum Endprodukt.

Darüber hinaus werden die NAUE Geokunststoffe einer Fremdüberwachung unterzogen, die in der Regel zweimal im Jahr durchgeführt wird. Unabhängige Gutachter entnehmen Prüfmuster von den verschiedenen Produktionsanlagen und aus den verschiedenen Produktlagern. Es werden sowohl die Qualitätsmerkmale der Geokunststoffprodukte als auch Produktionsabläufe und Art und Umfang der werkseigenen Produktionskontrolle detailliert überwacht und dokumentiert.

Projektspezifische Qualitätsmerkmale

Zur Ergänzung der durchgeführten Eigenüberwachungen der Rohstoffe, der Vor- und Endprodukte werden in Einzelfällen unabhängige Gutachter herangezogen, um projektspezifische Qualitätsmerkmale zu überprüfen und durch
Prüfzeugnisse zu bestätigen.

Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001

Seit Dezember 1994 ist NAUE GmbH & Co. KG nach ISO 9001 für die Bereiche Entwicklung, Herstellung, Vertrieb und Anwendungstechnik von Geokunst stoffen zertifiziert.
Diese Zertifizierung wird durch regel mäßige Überwachungsaudits bestätigt. Mit dem integrierten System des Qualitätsmanagements sollen die Anforderungen des Kunden bzw. der Bauaufgabe noch besser erkannt, intern umgesetzt und erfüllt werden. Hierdurch wird ein hoher Qualitätsstandard gewährleistet und angestrebt, das vorhandene Qualitätsniveau unserer Produkte und Dienstleistungen ständig zu verbessern.

CE-Kennzeichnungspflicht

Ab dem 01.10.2002 besteht für einen Großteil von Geokunststoffen die CE-Kennzeichnungspflicht. Mit der CE-Kennzeichnung wird die Übereinstimmung eines Produktes mit den jeweiligen Europäischen (EU) Normen für spezifische Anwendungen und Funktionen (Trennen, Filtern, Bewehren, Schützen und Dränen) bescheinigt. Alle notwendigen Maßnahmen zur Umsetzung der CE-Kennzeichnungspflicht wurden von NAUE zum 1. Oktober 2002 umgesetzt.

In 2004 und 2005 sind Anwendungsnormen für Dichtungsbahnen erschienen. Somit ist ab September 2006, bzw. Januar/Februar 2007 eine CE-Kennzeichnungspflicht für die Funktion Dichten nach den entsprechenden Normen verbindlich vorgeschrieben. Dies gilt für alle geosynthetischen Dichtungsbahnen, z. B. Kunststoffdichtungsbahnen und geosynthetische Tondichtungsbahnen. Am 14. Februar 2006 hat die Firma NAUE die CE-Kennzeichnung für Bentofix® geosynthetische Tondichtungsbahnen und Carbofol® Kunststoffdichtungsbahnen erhalten.