Loading...
Geokunststoffe im Rohrleitungsbau 2018-06-04T10:46:45+00:00

Geokunststoffe im Rohrleitungsbau

Beim Verlegen von Rohrleitungen ist deren Unversehrtheit oberstes Ziel. Geokunststoffe, wie z. B. mechanisch verfestigte Secutex® Schutzvliesstoffe, aber auch knotenfeste Secugrid® Geogitter geben den nötigen Schutz für das Leitungssystem in allen kritischen Projektphasen.

Schützen

Beim Bau von Rohrummantelungen ist der Füllsand inzwischen zu einem erheblichen Kostenfaktor geworden. Der Bedarf pro Laufmeter Graben ist nicht unbedeutend und wirtschaftlich häufig nicht mehr zu vertreten. Eine Alternative zu herkömmlichen Bauweisen sind die Secutex® Schutzvliesstoffe. Secutex® ist nicht nur beständig gegen alle im Boden vorkommenden Chemikalien, sondern besitzt auch eine hohe thermische Beständigkeit. Dies ist insbesondere für Fernwärmeleitungen etc.

von Bedeutung. Die Ummantelung mit Secutex® wirkt sich positiv auf den kathodischen Erosionsschutz der Rohre aus. Die Rollenware erlaubt ein leichtes Handling und eine schnelle Verlegung, da die Rohre bereits außerhalb des Grabens mit dem Schutzvliesstoff umwickelt werden können. Um die geplante und hergestellte Lage der eingebauten Rohrleitungen sicherzustellen, werden Betonreiter zur Auftriebsreduzierung eingesetzt. Durch die raue Betonoberfläche und die dadurch mögliche hohe Punktbelastung sind Schutzmaßnahmen an der Innenseite von Betonreitern notwendig. Mechanisch verfestigte Secutex® Schutzvliesstoffe aus Polypropylen mit einem Flächengewicht von > 1700 g/m² eignen sich hierzu am besten, da ihre große Restdicke unter Auflast einen langfristigen Schutz der Rohrleitungen sicherstellt.

Sohlenbewehrung

Beim Bau von Rohrleitungen auf weichen oder wechselhaften Untergründen, bei denen ein hohes oder unterschiedliches Setzungsverhalten zu erwarten ist, ist der Bau einer stabilen Rohrbettung erforderlich. Dabei ist auf eine gleichmäßige Druckverteilung zu achten. Üblicherweise wird hierzu ein kostenaufwendiger Bodenaustausch (oftmals bis 1 m) durchgeführt oder bewehrte Stahlbeton-Tragplatten, ggf. mit Pfahlgründungen, als Rohrauflager, eingesetzt. Durch die Verwendung von geosynthetischen Lösungen mit Combigrid® lassen sich kostengünstigere Bauweisen realisieren. Combigrid® ist ein Produkt aus einem knotenfesten Secugrid® Geogitter und einem mechanisch verfestigten Secutex® Vliesstoff. Secugrid® vergleichmäßigt durch seine hohe Kraftaufnahme bei niedriger Dehnung Setzungen im Boden. Die Verzahnung des grobkörnigen Tragschichtmaterials mit Secugrid® bewirkt eine optimale horizontale Kraftübernahme. Dadurch wird ein zusätzlicher Bodenaustausch vermieden, so dass der erforderliche EV2-Tragfähigkeitswert kostengünstig und mit wenig Bodenmaterial erreicht werden kann. Die Langzeitwirkung der Tragschicht kann nur sichergestellt werden, wenn Feinanteile aus dem feinkörnigen Untergrund sich nicht mit der grobkörnigen Tragschicht vermischen können. Der aus langzeitbeständigem PP hergestellte Secutex® Vliesstoff stellt dabei diese Filterstabiltät sicher und sollte mindestens die Geotextilrobustheitsklasse 3 besitzen.

Fazit

Secutex® Schutzvliesstoffe schützen das Rohrleitungssystem gegen kritische punktuelle und flächenhafte Bodenbelastungen. Secugrid® Geogitter verhindern insbesondere bei weichen Untergründen Setzungen und eine Veränderung der Lage der Leitungen. Secugrid® Geogitter und Combigrid® machen die Verlegung auch auf weichen Untergründen möglich und einen kostenintensiven Bodenaustausch überflüssig.

rohrleitungsbau Geokunststoffe im Rohrleitungsbau NAUE CIVIL ENGINEERING 720p 032 255x143
rohrleitungsbau Geokunststoffe im Rohrleitungsbau NAUE CIVIL ENGINEERING 037 255x143
rohrleitungsbau Geokunststoffe im Rohrleitungsbau NAUE CIVIL ENGINEERING 720p 031 255x143
rohrleitungsbau Geokunststoffe im Rohrleitungsbau NAUE CIVIL ENGINEERING 720p 030 255x143