Schützen

Dicke, mechanisch verfestigte Vliesstoffe haben sich als Schutzlagen bewährt. Secutex RZ Vliesstoffe mit einer Masse pro Flächeneinheit > 800 g/m² besitzen z. B. eine BAM-Zulassung als alleinige Schutzschicht von Kunststoffdichtungsbahnen. In Anwendungsbereichen mit geringeren Belastungen (z. B. Kellerwandabdichtung) kommen dagegen mechanisch verfestigte Vliesstoffe mit einer Masse pro Flächeneinheit größer bzw. gleich 300 g/m2 zum Einsatz.
Kunststoffdichtungsbahnen, beschichtete Bauteile, aber auch andere Bauwerksteile müssen vor mechanischen Beschädigungen geschützt werden. Ohne Schutz können Beschädigungen beispielsweise durch scharfkantige Unebenheiten des Untergrundes oder durch das Verfüllmaterial der Abdeckung auftreten.

Als Schutzschicht werden Vliesstoffe und Verbundstoffe verwendet. Zu den Verbundstoffen zählen insbesondere mit Gewebe verstärkte Vliesstoffe, Doppelgewebe und Verbundvliesstoffe mit mineralischen Füllungen. Für die Schutzfunktion sind neben der Schichtdicke des Geokunststoff/Elementes und der Flächenmasse die Durchschlag- und Durchdrückfestigkeit von Bedeutung.

Vliesstoffe und Verbundstoffe werden z. B. im Deponie- und Tunnelbau zum Schutz von Kunststoffdichtungsbahnen eingesetzt. Auch im Rohrleitungsbau haben sich entsprechende Schutzelemente bewährt.