Loading...
Geokunststoffe für Baustraßen und Verkehrsflächen 2017-05-10T10:43:22+00:00

Geokunststoffe für Baustraßen und Verkehrsflächen

Geokunststoff-Systemlösungen werden beim Bau von Baustraßen und Verkehrsflächen eingesetzt, die nicht unter den klassifizierten Straßenbau und somit die „Richtlinien für die Standardisierung des Oberbaues von Verkehrsflächen“ (RStO) fallen. Hierbei handelt es sich vornehmlich um Baustraßen, Parkplätze, Forstwege und Zufahrtsstraßen.

Tragfähigkeitsverbesserung

Beim Bau von Verkehrsflächen, wie z. B. Parkplätzen, ist in den meisten Fällen ein Aufbau auf einer stabilen Unterlage notwendig. Für diesen Einsatzzweck eignen sich besonders Secugrid® Q-Geogitter. Sie werden zwischen dem Untergrund und der Tragschicht eingebaut. Grobkörniges Schüttmaterial verzahnt sich mit dem Secugrid® Q-Geogitter (Gitteröffnungen > 28 mm). Dadurch entsteht eine Verbundwirkung zwischen Secugrid® und der Schüttung.

Durch den sofortigen Formschluss tritt unverzüglich eine horizontale Kraftübertragung ein, die aufgrund der hohen Kraftaufnahme von Secugrid® selbst bei geringen Dehnungen die Tragfähigkeit des Systems erhöht. Beim Bewehren ist ein geringes Dehnungsvermögen erforderlich. Durch die knotenfesten Verbindungen der geschweißten Bewehrungsstäbe erzielt Secugrid® Bruchdehnungen von weniger als 8 %. Aufgrund der robusten, monolithischen, vergleichsweise dicken Bewehrungsstäbe besitzen Secugrid® Geogitter und Combigrid eine hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber Einbaubeanspruchungen. Damit ein Eindringen von Feinanteilen in die Tragschicht verhindert wird, kommen zusätzlich Secutex® Trenn- und Filtervliesstoffe zum Einsatz. Um die Verlegung zu erleichtern, werden Secugrid® und Secutex® bereits werkseitig zu einem Produkt Combigrid® konfektioniert. Bei besonders weichem Untergrund kann die Tragfähigkeit durch mehrere Lagen Secugrid® Geogitter entscheidend verbessert werden. Durch den Einsatz von Secugrid® Geogittern oder Combigrid® wird eine bessere Lastverteilung erzielt und dadurch die Spurrinnenbildung reduziert. Die Bemessung der Secugrid® Geogitter erfolgt projektbezogen nach den einschlägigen Regelwerken.

Fazit

Beim Bau von Baustraßen und Verkehrsflächen, besonders bei weichen Untergründen, werden Geokunststoff-Systemlösungen eingesetzt. Soll die Tragfähigkeit des anstehenden Bodens verbessert werden, werden Secugrid® Geogitter eingebaut. Damit wird ein kostenintensiver Bodenaustausch vermieden und möglicherweise die Tragschichtdicke reduziert. Um das Eindringen von Feinanteilen in eine Tragschicht zu verhindern, kommt Combigrid® zum Einsatz. Gegenüber herkömmlichen Bauweisen ergibt sich durch den Einsatz von Geokunststoffen eine interessante wirtschaftliche Alternative.